Bild des Monats


Die Bildung langlebiger Spallationsprodukte im Blei als Folge der Exposition mit kosmischer Strahlung ist Gegenstand einer Untersuchung, die von den Radiochemikern Bernd Eichler (PSI) und Heinz Gäggeler (Universität Bern & PSI) Ende der 90er Jahre initiiert wurde. Zu diesem Zweck wurden jeweils acht Bleiplatten auf der Forschungsstation auf dem Jungfraujoch sowie im Flachland platziert. Die acht Platten auf der Forschungsstation wurden nun, fast drei Jahrzehnte später, von der nächsten Generation Radiochemiker geborgen, um erste radioanalytische Untersuchungen durchzuführen. Von links: Robert Eichler (Universität Bern & PSI), Georg Tiebel (ETH Zürich & PSI) und Patrick Steinegger (ETH Zürich & PSI) bei der Abholung am 19. Juni 2024 auf dem Jungfraujoch. Fotos: PSI

Die Bildung langlebiger Spallationsprodukte im Blei als Folge der Exposition mit kosmischer Strahlung ist Gegenstand einer Untersuchung, die von den Radiochemikern Bernd Eichler (PSI) und Heinz Gäggeler (Universität Bern & PSI) Ende der 90er Jahre initiiert wurde. Zu diesem Zweck wurden jeweils acht Bleiplatten auf der Forschungsstation auf dem Jungfraujoch sowie im Flachland platziert. Die acht Platten auf der Forschungsstation wurden nun, fast drei Jahrzehnte später, von der nächsten Generation Radiochemiker geborgen, um erste radioanalytische Untersuchungen durchzuführen. Von links: Robert Eichler (Universität Bern & PSI), Georg Tiebel (ETH Zürich & PSI) und Patrick Steinegger (ETH Zürich & PSI) bei der Abholung am 19. Juni 2024 auf dem Jungfraujoch. Fotos: PSI

Bild des Monats aus vergangenen Jahren:

 2024202320222021
20202019201820172016
20152014201320122011
20102009200820072006
20052004